SurveNIR  |  

Unsere Werkstatt bietet seit 2011 in Zusammenarbeit mit der Firma Lichtblau e.K. ein neuartiges Instrumentarium zur wissenschaftlichen Erfassung und Bewertung des Zustandes von Papieren und Filmträgern sowie zur Identifikation von Kunststoffen an.
Die Technologie basiert auf der statistischen Auswertung der Nah-Infrarot-Spektroskopie (NIR) und wird von uns als mobiles System direkt in der Bibliothek oder im Archiv eingesetzt.
SurveNIR ermittelt bei Papieren den Säuerungsgehalt, den durchschnittlichen Poly­meri­sations­grad, die maximale Bruchkraft, die Bruchkraft nach Falzung, den Lignin- und Proteingehalt sowie die mögliche Anwesenheit von optischen Aufhellern.
Die Trägermaterialien eines Filmträgers (Cellulosenitrat, Celluloseacetat & Polyester) werden anhand der NIR-Spektroskopie identifiziert und auf ihren Abbaugrad untersucht.
Mit SurveNIR erfolgt die Analyse von Papier- und Filmbeständen im Unterschied zu her­kömm­lichen Methoden zerstörungsfrei und schafft somit den reproduzierbaren Überblick über deren Allgemeinzustand. Damit schafft das neue System die objektiven Grundlagen zur Einschätzung des reellen Handlungsbedarfs und erleichtert eine effiziente Budgetplanung. Neben der Messung der Objekte vor Ort beinhaltet unsere Dienstleistung das Auswerten der Ergebnisse und das Erstellen eines Abschlussberichts.
Broschüre Film (Pdf)
Broschüre Papier (Pdf)
Barbara Kunze Sächisches Archivblatt Goethebrief und Zeitungsbeilage (Pdf)
Lichtblau et.al. Rundbrief Fotografie Röntgenbilder (Pdf)
Restauro Papier mittels Nahinfrarot zerstörungsfrei untersuchen (Pdf)